Wissenswertes rund um den MP3-Player

MP3-Player erfreuen sich auch heute noch großer Beliebtheit! Ob beim Sport, im Flugzeug, in Bus und Bahn oder einfach zu Hause – mit diesen Geräten kann an jedem Ort auf der Welt Musik gehört werden. Dank kontinuierlicher Weiterentwicklung sind heutige Geräte wesentlich leistungsfähiger als die ersten Modelle, die lediglich zum Musik hören ausgelegt waren. So können sie nun neben Musik auch Hörbücher und teilweise sogar Fotos, eBooks und Videos problemlos abspielen. Zudem sind viele Geräte als Diktiergerät oder Radio nutzbar.

 

Definition

Ein MP3-Player ist ein tragbares Gerät zur Wiedergabe von Audiodateien im MP3-Format.

Viele MP3-Player sind inzwischen in der Lage auch andere Formate, wie WMA, OGG oder WAV, wiederzugeben. Welches Gerät, welches Format abspielen kann, steht in der Regel in der Produktinformation des Herstellers.

 

Die Geschichte der MP3-Player

Die Geschichte der MP3-Player begann 1995, als der erste tragbare MP3-Player als Prototyp von Pontis in Schwarzenfeld gebaut und Anfang 1999 als Serienversion MPlayer3 auf den deutschen Markt gebracht wurde.

Im Jahr 1998 erschien der MPMan F10 als international erster MP3-Player für den Massenmarkt. Einige Monate später kam der bekanntere Rio PMP300 auf den Markt. Kurz nach dessen Einführung verklagte die Recording Industry Association of America den Hersteller des Rio (Diamond Multimedia), da das Gerät den Audio Home Recording Act verletze. Diamond Multimedia ging als Sieger aus diesem Rechtsstreit hervor. Dieser Sieg machte die Entstehung eines breiteren Markts für MP3-Player möglich.

Im Laufe der Jahre integrierten immer mehr Geräte MP3-Spieler-Funktionen als eine Funktion von vielen.

(Quelle)

 

Welche Schnittstellen haben diese Geräte?

Neben einem obligatorischem Ausgang für die Kopfhörer, haben die meisten MP3-Player eine USB-Schnittstelle, um das Gerät mit dem PC verbinden und so Daten übertragen zu können.

Viele MP3 – Player werden mit integrierten Akkus betrieben, so dass das USB-Kabel gleichzeitig auch zum Aufladen genutzt wird. Natürlich gibt es auch Adapter, mit dessen Hilfe der MP3-Player an einer Steckdose geladen werden kann. Dies ist insbesondere dann hilfreich, wenn unterwegs kein PC zum Aufladen in der Nähe ist.

Einige der Geräte haben zudem eine Schnittstelle für eine zusätzliche Speicherkarte, mit welcher der Speicherplatz um bis zu 128 GB erweitert werden kann. So können MP3-Player zum Beispiel als mobile Datenspeicher verwendet werden, um Dateien zwischen einzelnen Systemen auszutauschen.

Auch Schnittstellen wie Bluetooth, Infrarot und WLAN sind bei einigen Geräte vorhanden.

MP3-Player Schnittstellen

 

Funktionen eines MP3-Players

Während MP3-Player vor ein paar Jahren ausschließlich zum Musik hören geeignet waren, verfügen heutige Geräte über deutlich mehr Funktionen.

Viele Geräte sind inzwischen in der Lage als Geschichtenleser zu fungieren und Hörbücher abzuspielen. Zudem ist eine Verwendung als Diktiergerät oder Radio möglich.

Leistungsfähigere Geräte bieten zudem die Möglichkeit Fotos, eBooks und Videos zu zeigen. Komplexere MP3-Player wie der iPod von Apple dienen oft auch als Adressbuch, Terminkalender, Notizheft, Wecker und Ähnliches.

Welche Funktionen ein MP3-Player letztendlich hat ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich.

 

Welche Arten von MP3-Playern gibt es?

Es gibt unterschiedliche Arten von MP3-Playern.

So gibt es neben den klassischen Geräten zum Beispiel:

spezielle MP3-Player für den Sport: diese Player sind besonders klein, leicht und robust. Im Idealfall verfügen sie über einen Clip, mit dem das Gerät einfach an die Kleidung angeheftet werden kann. So sind Hände und Taschen frei und der Player stört nicht beim Training. Ein großes Display sollte ebenfalls vorhanden sein, um die Navigation so bequem wie möglich zu gestalten und schnell den gewünschten Titel finden zu können. Es empfiehlt sich für diese Player spezielle Sport – Kopfhörer zu kaufen, da diese oftmals wasser – und schweißresistent sind und zudem einen besseren Halt im Ohr bieten.

wasserdichte MP3-Player: möchten Sie beim Schwimmen oder Tauchen nicht auf Ihre Musik verzichten, lohnt sich der Kauf spezieller wasserdichter Player. In diesem Artikel bin ich bereits näher auf dieses Thema eingegangen. Beim Kauf sollte besonders auf die Wasserfestigkeit des Players geachtet werden, welcher sich durch den IP – Code auszeichnet. Je höher dieser Code ist, umso wasserresistenter ist das Gerät.

 

Solltest du ein Markengerät kaufen oder reicht auch ein No-Name Produkt?

Vielen Suchenden stellt sich beim Kauf eines MP3–Players die Frage: Muss es unbedingt ein Markengerät sein oder ist ein No-Name Produkt ausreichend?

Auf den ersten Blick unterscheiden sich diese Geräte vor allem durch ihre, teils erheblichen, Preisunterschiede.  So sind sehr günstige Geräte schon für etwa 5 Euro erhältlich, während der iPod von Apple mit deutlich über 100 Euro zu Buche schlägt.

Muss es denn nun ein Markengerät sein?

Meine Erfahrung zeigt, ja! Es muss nicht gleich ein iPod sein. Hersteller wie SanDisk, Samsung, Philips, Sony oder Intenso bieten ebenso qualitativ hochwertige Geräte, auch für den kleinen Geldbeutel, an.

Im Gegensatz zu No-Name Geräten überzeugen sie durch eine längere Haltbarkeit, einen besseren Sound und eine bessere Ausstattung.

Oft hatte ich, bei No-Name Geräten, nach kurzer Zeit das Problem, dass sie vom PC nicht mehr erkannt wurden oder nicht mehr aufladbar waren. Auch die Soundqualität konnte mich nicht überzeugen. So fasste ich nach drei gescheiterten Versuchen mit diesen Geräten den Entschluss etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und mir ein hochwertiges Markengerät zu kaufen. Hätte ich von Anfang an in ein solches investiert, hätte ich wohl letztlich sogar Geld gespart.

Dies kann ich auch jedem empfehlen, der sich einen MP3–Player zulegen möchte!

 

Auf was solltest du beim Kauf eines MP3-Players achten?

Es gibt einiges, dass du beim Kauf eines MP3-Players beachten solltest. Schließlich möchtest du das für dich perfekte Gerät finden.

Um dich bei der Suche zu unterstützen, habe ich dir in einem Kaufratgeber wichtige Punkte zusammen gefasst.

Zum Kaufratgeber